Vor und Nachteile von Solaranlagen auf Wohnmobilen

Was sind die Vor- und Nachteile von Solaranlagen auf Campingfahrzeugen? 

Wenn wir mit dem Camper unterwegs sind, sehen wir noch immer jede Menge Wohnmobile ohne Solaranlage und verstehen echt nicht wieso. 

OK, wenn man jetzt 600 Ah Lithium Batterien und einen Ladebooster verbaut hat und gerne mal den Platz wechselt, also sehr viel fährt, dann wird man auch ohne Solar ggfs. genügend Strom an Bord haben. Denn der Ladebooster lädt ja beim Fahren die Batterien permanent auf. 

Auch das Argument, dass ja im Winter kaum Solarstrom zustande kommt, hinkt ein wenig. Denn mit der fortschrittlichen Shingle Technologie wird auch an dunkleren Tagen noch Sonnenstrom erzeugt.

Beachte bitte auch, dass du im Winter aufgrund der Heizung (Gebläse) wesentlich mehr Strom verbrauchst. Und weil man sich im Winter ja traditionell mehr innen aufhält, der Fernseher läuft, etc, benötigt man in dieser Jahreszeit deutlich mehr Strom.

Ein wesentlicher Faktor ist auch die Technologie deiner Heizung. Sollte dein Camper mit einer Dieselheizung ausgestattet sein, so ist der Stromverbrauch um ein Vielfaches höher als bei einer Gasheizung. Gerade bei schlecht isolierten Fahrzeugen läuft an kalten Tagen die Heizung fast ununterbrochen und deine Solaranlage sollte in der Lage sein, ordentlich Strom zu produzieren.

Wenn du die Möglichkeit hast, nutze die gesamte Dachfläche deines Reisemobils für die Stromerzeugung und setze gleichzeitig auf maximale Batterie-Kapazität.

Unsere Solar-Ausstattung - damit reisen wir

Wir konnten mit den 400 Wp Solarpaneelen auf unserem Phoenix fast ganzjährig autark stehen. Der Carthago, den wir jetzt fahren, hat Black Shingle Module auf dem Dach, denn diese extrem effizienten Paneele liefern auch noch jetzt im Januar nennenswerten Solarstrom. 

Unser Camping Leben ist durch die Kombination Solar & Ladebooster viel komfortabler geworden. Es ist einfach immer genug Strom vorhanden. In Kombination mit ausreichend Lithium Akku Speicherkapazität suchen wir nicht mal mehr nach Landstrom und können immer die Plätze anfahren, die uns am besten gefallen.

Wir suchen uns die Stellplätze also nach Ausblick und nicht nach Stromversorgung aus. 

Du überlegst immer noch, ob sich eine Solaranlage auch für dich lohnt? Die Solarenergie hat im Vergleich zu anderen Energiequellen eine Reihe von Vorteilen. 

Hier haben wir nachfolgend ein paar Vor –und Nachteile von Solaranlagen für dich aufgelistet.

Vorteile von Solaranlagen auf Wohnmobilen

1. Solarenergie ist erneuerbar und nachhaltig:  

Solarenergie ist eine erneuerbare Ressource, d. h. sie kann unbegrenzt erzeugt werden, ohne zu versiegen. Außerdem verursacht sie im Betrieb keine Treibhausgasemissionen, was sie zu einer sauberen und nachhaltigen Energiequelle macht. Was die Solarenergie besonders nachhaltig macht, ist die lange Nutzungszeit der Module. Deswegen geben Hersteller bis zu 25 Jahre Leistungsgarantie.

Mit den richtigen Paneelen wirst du sogar in der sonnenarmen Jahreszeit noch Strom erzeugen. 

2. Geringer Wartungsaufwand von mobilen Solaranlagen

Solarmodule sind sehr wartungsarm, da sie keine beweglichen Teile haben und so konstruiert sind, dass sie auch extremen Wetterbedingungen standhalten. Das einzige, worum man sich in der Regel kümmern muss ist, dass die Paneele nicht übermäßig verschmutzt sind. Hier lohnt es sich, ab und zu mal aufs Dach zu steigen und die Paneele von Verunreinigungen zu befreien. Das garantiert maximale Stromausbeute.

Insbesondere für den Camping-Bereich gibt es Modelle mit erheblichen Qualitätsunterschieden. Achte bei Auswahl deiner Paneele darauf, dass sie für Fahrzeuge nutzbar sind und nicht ausschließlich für die Installation auf Hausdächern. Auf Fahrzeugdächern installierte Module werden permanent mit Vibrationen und Verwindungen mechanisch beansprucht.

Ich sehe eine Solaranlage als eine Investition in langfristige Landstrom-Unabhängigkeit und empfehle meinen Kunden ausschließlich langlebige und erprobte Paneele. 

3. Geringere Energiekosten & Unabhängigkeit beim Campen

Solarenergie wird deine Energiekosten senken, da du komplett deinen eigenen Strom erzeugen wirst, anstatt ihn von einem Campingplatzbetreiber völlig überteuert zu beziehen. 

Bei unseren Recherchen haben wir festgestellt, dass auf Campingplätzen bis zu 8€ Strompauschalen pro Tag gefordert worden. Wenn du diese 8€ pro Tag auf deinen Reisen einsparen kannst, so hast du bei 50 Urlaubstagen 400€ Stromkosten eingespart

So kannst du dir innerhalb von 2 Jahren eine 100 Ah LiFePO4 Batterie quasi "ersparen"

4. Breite Verfügbarkeit von Sonnenenergie

Solarenergie ist überall verfügbar, da sie überall dort erzeugt werden kann, wo es Sonnenlicht gibt. Mit den richtigen Paneelen erzeugst zu auch im hohen Norden deinen eigenen Strom. 

Wenn du dich schon ein wenig mit Solarenergie beschäftigt hast, wirst du wahrscheinlich schon gelesen haben, dass sich die Solarerträge auf unserem Globus, je nach Breitengrad, stark unterscheiden.

So ist in Skandinavien der Ertrag an Solarenergie massiv unter den Erträgen, die in Südeuropa beispielsweise gewonnen werden können. Das bedeutet in der Realität, dass du gerade bei Reisen in den Norden Europas deine Solaranlage optimieren solltest. Hier lohnt es sich, die gesamte verfügbare Dachfläche mit hochwertigen und leistungsstarken Schindel-Modulen zu bestücken.

Einige unserer Kunden nutzen ihren Camper als mobiles Büro vor der Haustür und freuen sich über den Solarstrom, der jetzt nicht nur in der Urlaubszeit genutzt wird, sondern hier täglich bares Geld spart.

Gibt es Nachteile von Solaranlagen auf Wohnmobilen?

1. Hohe Effizienz von Solarpaneelen = höheres Investment

Umso effizienter die Solaranlage, umso höher die Investition, die erbracht werden muss. Mit High-Performance-Solarzellen steigt die Chance, fast ganzjährig unabhängig von Landstrom zu werden.

▶ Aufgrund der Tatsache, dass insgesamt die Preise für Solarmodule in den letzten Jahren ordentlich gesunken sind, ist das Investment in hochwertige Paneele mittlerweile durchaus bezahlbar.

Mit High Performance Zellen wie den “Black Shingle Paneelen” genießt du einfach deine Freiheit, ohne dir über den “Nachschub” Gedanken machen zu müssen. 

In Black Shingle Modulen sind durch ihre Bauweise bis zu 196 einzelne Solarzellen integriert.Das bedeutet, du generierst höhere Erträge pro Fläche, als mit anderen Modulen.

2. Solar-Erträge sind begrenzt durch das Wetter

Solarenergie ist unter anderem von den Wetterbedingungen abhängig, da sie auf die Sonneneinstrahlung zur Stromerzeugung angewiesen ist. Bewölkte Tage oder extreme Wetterbedingungen verringern die erzeugte Energiemenge zum Teil drastisch.  

An bewölkten Tagen sind “Black Shingle Module” die Produkte, die dir am meisten Strom liefern. 

3. Energiespeicherung von Solarstrom

Solarenergiesysteme sind auf Akkus angewiesen, um die gewonnene Energie zu speichern. Da die Preise von Lithium Akkus mittlerweile erschwinglich sind, lohnt es sich, trotz der höheren Anschaffungskosten, jederzeit ein Umstieg auf LiFePO4.

Durch das eingesparte Gewicht im Austausch gegen deine alten Bleibatterien, hast du die installierte Solaranlage in der Regel gewichtsneutral dazu gewonnen.

Für optimierte Stromspeicherung arbeiten wir ausschließlich mit den langlebigen, bewährten und unbrennbaren Lithium Eisenphosphat Akkus namhafter Hersteller.

4. Flächenverbrauch - Solarenergie benötigt Platz  

Solarsysteme benötigen genügend Fläche, um eine ordentliche Menge an Strom zu erzeugen, was bei einigen kleineren Campern ein Problem darstellen kann.

Bei Kastenwagen, Micro Campern und auch Dachzelten solltest du immer die High Perfomance Zellen (Black SHINGLE) wählen, damit du möglichst viel Strom aus dem Sonnenlicht gewinnst. 

Zudem hast du die Möglichkeit mit einem mobilen Faltpaneel oder Solarkoffer zu arbeiten. Das hat den Vorteil, dass du auch bei Sonnen-Tiefständen ordentliche Solarerträge erreichst, weil das Modul im rechten Winkel zur Sonneneinstrahlung platziert werden kann.

Ein weiterer Vorteil von mobilen Paneelen ist, dass du in der heißen Jahreszeit im Schatten parken kannst und trotzdem Solarstrom erzeugst. Stelle dazu einfach das Paneel in die Sonne und parke im Schatten.

Du hast Fragen zu Solar oder unseren Produkten?

Wenn du noch mehr über  Solar wissen möchtest, dann schau doch gerne bei uns im Shop unter Solar nach.

Carsten ist hier für deine Fragen direkt erreichbar:

📞  0173 903 66 55  & per WhatsApp

 📩  Kontaktformular

Carsten Garitz | womoshopping
Womo Shopping Ratgeber

Optimale technische Ausrüstung, Gewicht, Fahrstil & clever packen ✔️


04.02.2023
Carsten Garitz | womoshopping

❄️ Alles was du zum Winterbetrieb deiner Batterie wissen musst ❄️


21.01.2023
Carsten Garitz | womoshopping

High Performance Solar-Zellen für das ganze Jahr und lohnt sich Solar auch im Winter? 


03.01.2023
Carsten Garitz | womoshopping

Lithium Batterien & Wintercamping: erfahre hier die beste Konfiguration für deinen Camper.


12.06.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Hol dir unsere 7 Tipps um den perfekten Lade-Booster für deinen Van zu finden.


29.04.2022
Carsten Garitz | womoshopping

(Rechen) Beispiele für den  Stromverbrauch in Wohnmobilen und Vans  für 100 Ah LiPOs.


21.04.2022
Carsten Garitz | womoshopping

10 wichtige Tipps für den richtigen Kauf deines Camping Kabels.


10.02.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Wir haben anhand der Zyklenzahl bereichnet! Welcher Akku ist mit Sicht auf die Lebensdauer günstiger?


13.01.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Wie du deine neue LiFePO4 Batterie pflegst, optimal lädst & die Leistungsfähigkeit im Winter sicherstellst.


01.01.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Wie du deine LiPo Akku Box auch Zuhause gut nutzen kannst.


20.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

Stromautark zu sein ist das Top Thema 2022 beim Camping


09.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

Vertraue denen, die auch selbst Camper sind.    


01.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

7 Profi Tipps zum Umrüsten deines Wohnmobils auf Lithium.


01.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

Schritt-fürSchritt Anleitung - Planung deiner Solaranlage für dein Wohnmobil.


28.11.2021
Carsten Garitz | womoshopping
Passwort vergessen