Zuladung Wohnmobil - wie auch du durch Umrüstung einiger Komponenten mehr als 50 Kilo Gewicht einsparen kannst

Zuladung Wohnmobil - wie wir unseren Camper umgerüstet haben

Das Thema "Zuladung Wohnmobil" ist in Zeiten der beliebten 3,5 Tonnen Klasse täglich präsent und sollte von jedem Camper ausreichend beachtet werden.

Besonders in der Hauptreisezeit ist das Wiegen von Reisemobilen eine beliebte Einnahmequelle in den diversen Urlaubsländern. Nachdem wir vom Phoenix mit ausreichend Zuladung auf ein 3,5 Tonnen Fahrzeug gewechselt haben, stand auch bei uns das Thema "Zuladung Wohnmobil" ganz oben  auf der Liste.

Wenn auch du ein Reisemobil oder Kastenwagen mit 3,5 Tonnen fährst, dann kennst du die Problemtik sicherlich.

Antenne, Markise, Zusatzbatterien im Aufbau und die E-Bikes sollen in der Heckgararage ja auch noch mitfahren. Dann noch der dicke Hund an Board, die Tanks alle voll & zack - schon ist man überladen.

Zu viel Zuladung macht sich leider nicht nur beim Bremsweg bemerkbar. Denn in den Haupt-Reisezeiten werden teilweise auf den beliebten Routen in den Süden und den Norden komplette Autobahnen ins Visir genommen & jeder Camper wird rausgezogen und gewogen.

Deshalb sollte man vor Reiseantritt auf jeden Fall mal vollgetrankt und mit etwas Wasser an Board auf eine Waage fahren und checken, ob das Gewicht vom Camper noch passt. Wir machen das zum Beispiel bei Raiffeisen.

Und wenn du dann merkst, dass dein Fahrzeug mit 2 Personen und Hund schon überladen ist, dann geht´s an Optimieren. Auch wir mussten uns umstellen und reisen inzwischen sehr minimalistisch ausgerüstet. Der kleine Carthago ist eben eher ein REISE-Mobil, der PHOENIX war unser WOHN-Mobil.

Das Gute ist: es gibt ja Lösungen für überladene, noch nicht optimierte Fahrzeuge.

Welche?

Lies einfach weiter.

Zuladung Reisemobil - wir reisen mit jetzt mit einem 3,5 Tonnen Carthago C-Tourer

Unser Carthago C Tourer aus dem Baujahr 2014 ist ein tolles teilintegriertes Wohnmobil in der Klasse bis 3,5t zulässiges Gesamtgewicht. Wir haben uns nach langem Überlegen für dieses Modell entschieden, da es klein und wendig ist, über Längsbetten im Heck verfügt und der Stauraum in der Heckgarage extrem groß ist. 

In der Heckgarage wurde jetzt ein Großteil unserer Stromversorgung untergebracht und es ist noch genügend Platz für unseren Elektro-Motorroller und Terrassen Möbel etc. 

Wir haben den Carthago im Jahr 2022 gebraucht gekauft, um ihn natürlich zum Reisen zu benutzen, aber ebenso auch als Messefahrzeug in dem wir Produkte aus unserem Shop womoshopping.com transportieren und zeigen können. 

Wie fast alle Fahrzeuge in dieser Gewichtsklasse ist auch in unserem Fahrzeug die Zuladung begrenzt. Um eine gewisse Autarkie in der Stromversorgung zu erreichen, gibt es jedoch tolle Möglichkeiten gewichtsneutral umzurüsten und dadurch immer noch genügend Zuladungs-Reserven zur Verfügung zu haben. 

Ratgeber womo shopping | wir teilen hier unser Wissen

Technische Ausstattung beim Kauf unseres Carthago C Tourers

Wie schon angesprochen haben wir den teilintegrierten Carthago gebraucht gekauft. Uns waren eine Ausstattung mit Solar & Lithium Batterien nicht wichtig, da wir sowieso die Produkte unserer Partner und Lieferanten einbauen wollten.

Zuladung Wohnmobil - so war er ausgestattet, als er das erste Mal bei uns vorm Haus stand:

  • Kein Solar 
  • Ladebooster mit 30A 
  • 2x 95 Ah Bleibatterien (Aufbau) 
  • 1x 95 Ah Starterbatterie 

enlightenedDas Gewicht aller Bleibatterien ist der erste und wichtigste Ansatzpunkt für eine massive Gewichtsersparnis. Die mussten also als Erstes raus!

Zuladung Wohnmobil - die schweren Blei-Batterien vom Aufbau mussten raus!

Allein eine unserer zwei 95 Ah Bleibatterie wog bei uns 23,5 Kilogramm und hat einen realistisch entnehmbaren Energiegehalt von knapp 50 Ah, bevor der Akku geschädigt wird durch zu tiefe Entladung. 

Unsere beiden Aufbaubatterien hatten somit zusammen ein Gewicht von 47 Kg und zusammen aber nur eine effektiv nutzbare Energiemenge von 100 Ah.

47 KG und eine effektive nutzbare Energiemenge von 100 Ah - das ist die Realität bei Blei-Batterien!

Sowas kann natürlich als Tagesbedarf ausreichend sein, je nachdem, wie man reist und welche Ansprüche man hat. Aber größere Verbraucher ziehen dann in der Summe schon diese Kapazität täglich aus den Batterien und dann muss Strom möglichst zeitnah nachgetankt werden. 

Da wir auch schon im Phoenix mit der sehr komfortablen und effizienten Lithium Eisenphosphat Technologie unterwegs waren, brauchten wir über den Tausch der Akkus gar nicht weiter nachdenken. Ein Dauercamper hier auf unserem Platz war hoch erfreut über das Geschenk für seinen festen Wohnwagen & wir waren die Klötze los!

Wenn man mit dieser  Einsteiger-Energiemenge  von 100 Ah zufrieden ist, dann kann man durch den Tausch auf eine 100 Ah LiFePO4 Batterie schon deutlich Gewicht einsparen. Diese neue 100 Ah LiFePO4 Batterie kann dann nahezu die kompletten 100 Ah Strom zur Verfügung stellen und ersetzt somit die beiden Bleiakkus. In diesem speziellen Fall ist das eine Einsparung von fast 36 Kilogramm, denn ein Lithium Akku dieser Größenordnung wiegt etwa 11,5 Kg.

enlightenedDu bekommst also bei 11,5 Kilogramm die gleiche entnehmbare Strommenge wie vorher mit 47 Kilogramm. 

Die Wahl unserer Lithium Aufbaubatterien - maximale Werte bei minimalem Gewicht und minimalsten Abmessungen

Wir haben uns für die Heckgarage als Elektro-Station entschieden, da dort schon der Sicherungskasten, das alte Ladegerät samt Verkabelung und auch der Landstromanschluss zu finden sind. 

Wer sich ein bisschen mit Elektroinstallation im Wohnmobil auskennt weiß. dass es empfehlenswert ist, alle Komponenten sehr nah beieinander zu verbauen. Denn die Entfernung der unterschiedlichen Komponenten voneinander hat maßgeblich Einfluss auf die Kabelquerschnitte.

So sollten Batterien und Wechselrichter nah beieinander verbaut werden und dafür ist der Platz in der Heckgarage einfach ideal. 

enlightenedZuladung Wohnmobil: auch die Gewichte der Lithium Akkus waren auf dem Prüfstand, konnten uns aber schnell überzeugen.

Nach langem Abwägen haben wir uns für zwei super schmale und extrem leistungsstarke 200 Ah ective Akkus entschieden. Verbaut haben wir die schmalen Slim Akkus im robusten Metall Gehäuse.

Die neuste Generation dieser Serie, die wir natürlich auch im Shop zu anbieten, hat bereits integriertes Bluetooth und einen Farbmonitor im Gehäuse. 

So haben wir jetzt 2x200 Ah ective LC200 Slim in der Heckgarage in eine Nische gesetzt. Das stabile Metallgehäuse schützt den Akku gegen Beschädigung, wenn es dort mal beim Verstauen etwas robuster zur Sache geht. Das ist ein toller Platz unter einer Schräge, somit ist der Einbauort hier unauffällig und gut ausgewählt. 

Diese beiden Slim Batterien zusammen erlauben jetzt eine gespeicherte Energiemenge von mehr als 5 Kilowattstunden. 

Jede einzelne LiFePO4 aus dieser Serie verfügt über 250 Ampere Dauerstrom damit kann schon ein einzelner Akku einen Wechselrichter mit 3000 Watt Dauerleistung versorgen.

Das schmale Baumaß und diese extrem starken Leistungsdaten waren ausschlaggebend für unsere Entscheidung. Wir wollten es außerdem unserem Ausbaupartner Jan Kuckertz so einfach wie möglich machen und nicht noch ewig lange Kabelwege benötigen.

enlightenedAber, dass ist noch nicht alles, was wir an Lithium Akkus spazieren fahren wink

Von Carthago Seite ist auf der Fahrerseite in einem Außen Staufach der Platz der alten Bleibatterien gewesen. Hier haben wir unseren Powerkönig 200 Ah mit GPS-Sender verstaut.

Der Platz ist ideal und die alte Verkabelung konnte plug & play einfach so übernommen werden. Der Akku sitzt jetzt seitlich im Staufach und somit kommt man immer noch bequem an den integrierten Killschalter des Akkus.

Die Simkarte des Akkus ist während der langen Garantiezeit für Kunden kostenfrei, danach fallen lediglich ein paar Euro im Monat an Prepaid Kosten an. 

Die Simkarte selbst ist samt Tracker im Gehäuse untergebracht und somit ohne weiter Verkabelung direkt einsetzbar als Überwachung. Ich sehe auf der App nun aus jeglicher Entfernung zum Fahrzeug alle Daten wie Ladezustand und Ströme und ebenso auch den Standort des Fahrzeuges in Echtzeit. Meist sehe ich bis auf die Hausnummer genau, wo sich das Wohnmobil gerade befindet. 

Zuladung Wohnmobil | Austausch der Blei Starter-Batterie durch eine kräftige und langlebige LiFePO4

Eine Standard-Starterbatterie hat eine Lebenserwartung von durchschnittlich 3 bis 4 Jahren. Ein Lithium-Starterakku kann bis zu 15 Jahre oder mehr erreichen und ist ein echtes Leichtgewicht. Die Investition in eine Lithium Starter-Batterie lohnt sich auf jeden Fall, da man ja grundsätzlich auf Reisen ist und wertvolle Urlaubszeit verschwendet, wenn die Starterbatterie den Geist aufgibt.

Wer schonmal während einer Reise auf den ADAC gewartet hat, weil ihm beim Start auf dem Rastplatz die Starter Batterie um die Ohren geflogen ist, der weiß wovon ich spreche.

Unsere alte Starter Batterie, mit einem Gewicht von 23 Kilogramm, ist ebenfalls zeitnah rausgeflogen wurde ersetzt durch eine 40 Ah LiFePO4-Starterbatterie mit einer Gewichts Einsparung von 16,5 Kilogramm.  

Eine 60 Ah Starterbatterie von CS Batteries wiegt derzeit 8,6 Kilogramm und erlaubt mit seinem dynamischen BMS einen Einsatz auch in den neuesten Euro6-Fahrzeugen. Sie ersetzt eine Batterie von 125 Ah (Blei, Gel) und erreicht bis zu 5000 Zyklen!!  

So einfach kannst du dein Reisemobil auf Lithium umrüsten:

Die neuste, effektive und extrem leichtgewichtige Solartechnik hilft uns ebenfalls bei der Gewichtseinsparung

Solar haben wir neu aufs Dach gepackt.

Wir haben ausgerüstet mit 2 Solarmodulen von ective und es ist noch immer Platz auf dem Dach für eine Erweiterung. Diese Module sind keine herkömmlichen schweren und starren Module mit Glasabdeckung. Wir haben uns in diesem Fall für die 200 Wp Ultra Lightweight Module entschieden. 

Auch hier ist ein riesiger Gewichtsvorteil im Verhältnis zu den klassischen Modulen mit Glasabdeckung zu verzeichnen. 

enlightened Zuladung Wohnmobil: überlege dir gut, was konkret du dir aufs Dach packst und habe auch hier, das Gewicht der Module im Blick!

Während ein Glasmodul fast 12 Kilogramm Gewicht mit sich bringt, hat das 200Wp Leightweight gerade einmal 4,4 Kilogramm auf die Waage gebracht.  

  • ▶  12 Kilo Glasmodul (200Wp) 
  • ▶  4,4 Kilo ective super leightweigt Schindelmodul

Die Lightweight Module sind aufgrund der genutzten Schindel Technologie extrem lichtempfindlich. Schon früh am Tag ist ein ladefähiger Zustand gegeben und mit 2x200 Wp erreichen wir an guten Tagen eine Ausbeute von über 2700 Wattstunden. 

Bei 2 Modulen dieser Bauart sind das wieder etwa 15 Kilogramm Ersparnis in der Gewichtsbilanz

Vorteile der Lightweight Module:

  • ✔️ nur 4,4 Kilo Gewicht pro Modul
  • ✔️ 15 Kilo Gewichtseinsparung bei 2 Modulen mit 200 WP
  • ✔️ sehr lichtempfindliche Schindel Technologie
  • ✔️ über 2700 Wattstunden pro Tag bei sonnigem Wetter

Möglich wird das geringe Gewicht durch einen kleinen Trick. Das Solarmodul ist ein leistungsfähiges Flex Modul, dass in einem starren Rahmen untergebracht ist und somit trotz "Flex" eine hohe Steifigkeit mit sich bringt. Durch den Rahmen bedingt ist auch an sehr heißen Tagen eine volle Unterlüftung gegeben und der Ertrag sinkt nicht temperaturbedingt stark ab. Hier sorgen die Halterungen für genügend Abstand zur Dachfläche. 

✔️ Diese leichten Module sind trotz fehlender Glasabdeckung extrem robust. Die Oberfläche ist mit ETFE-Beschichtung ausgerüstet und dadurch extrem kratzfest und schlagresistent. 

Unser effektiver MPPT Solar Laderegler DSC35

Unser  Solarstrom der Module wird von einem ective DSC35 Solar Laderegler Mikroprozessor-gesteuert zum Ladestrom unserer Batterien im Heckbereich.

Es handelt sich um einen MPPT Solar Laderegler, der zirka 30% mehr Solarerträge erwirtschaftet als ein gleichwertiger PWM Lade Regler.

Der ective DSC35 MPPT Solar Laderegler hat einen eingebauten Lüfter und einen Anschluss für den Bluetooth Sender. Damit bekommst du über die kostenfreie App alle Daten auf das Smartphone oder das Tablet gesendet. So hast du nicht nur die aktuellen Erträge im Blick, sondern kann auch auf die Leistungsdaten der letzten 10 Tage zurückgreifen. 

230 Volt immer & unkompliziert dabei - dank Wechselrichter mit Sanftanlauf und Netzvorrangschaltung

Natürlich brauchen wir unterwegs immer mal wieder 230 Volt auf den Steckdosen innerhalb des Fahrzeuges. Unsere Kaffee-Stops sind legendär smiley

Wir haben uns für den ective TSI 30 Sinus Wechselrichter entschieden.

Er hat eine Dauerleistung von 3000 Watt, ist Lüfter gesteuert und kann im Ökobetrieb betrieben werden. Die Fernbedienung haben wir dank des langen Kabels direkt im Fahrzeug untergebracht, so dass man nicht zum Einschalten erst zur Heckgarage muss. Das ist vor allen Dingen praktisch, wenn es Draußen kalt und regnerisch ist.  

enlightenedZuladung Wohnmobil: das Gewicht des Wechselrichters macht enorm viel aus. Du solltest ihn also gewichtsmäßig nicht über-dimensionieren und er sollte doch ausreichend für Anwendung deiner Lieblingsgeräte sein.

Durch den Einbauort des Wechselrichters in der Heckgarage, hat die Fernbedienung einen unauffälligen Platz in der Mitte unserer Längsbetten gefunden. Der erste Griff am Morgen geht also, noch während man das Bett verlässt, zur Fernbedienung. Sehr praktisch.

Der TSI 30 ist ein reiner Stromumwandler mit Netzvorrangschaltung, ein Ladegerät ist nicht integriert. Das haben wir separat verbaut, auch um es auf Messen zeigen zu können. 

Wenn du einen Wechselrichter möchtest, der alles integriert hat, dann ist ein Produkt aus der SSI Serie deine erste Wahl. Die Stromumwandler der SSI Serien haben integriert:

  • Netzvorrangschaltung
  • Bypass Funktion
  • Ladegerät für LiFePO4
  • Solar Laderegler

Lithium Ladegerät für schnelles aufladen mit Landstrom

Wir sind super gerne im Herbst, Winter & Frühjahr unterwegs und rechnen damit, dass wir zu diesen Jahreszeiten hier und da mal etwas Landstrom nachtanken müssen. Deshalb hat unser Einbauer Jan das kräftige ective Multiload Pro 150 in die Heckgarage gebaut.

ective hat mit der PRO-Serie eine tolle neue Generation Ladegeräte herausgebracht. Aus dieser professionellen Serie haben wir uns wie gesagt für den ECTIVE Multiload 150 Pro 150A/12V (oder 75A/24V) entschieden.

Dieses Lithium Ladegerät ist mit einer satten Ladeleistung von bis zu 150 Ampere eines der stärksten Ladegeräte am deutschen Markt. Diese Leistung passt perfekt zu unseren 400Ah Slim Akkus.

Ein großer Vorteil dieses Gerätes ist, dass die Leistung heruntergedimmt werden kann. So können auch kleinere Batterien schonend geladen werden oder bei schwacher Landstrom Absicherung die Leistung angepasst werden.

enlightenedDas hat wiederum den Vorteil, dass man eigentlich überall auch seine Akkus laden kann, ohne dass die Sicherung des Campingplatzes wegen Überlastung auslöst. 

Mit der extremen Ladestärke des Mulitload 150 Pro kann in kürzester Zeit an üblichen Haushaltssteckdosen oder Camping Ladesäulen jeder Akku nachgeladen werden, wenn es mal schnell gehen soll. 

Das Original Ladegerät vom Carthago-Erstausrüster ist an seinem Platz geblieben und versorgt nur die Starterbatterie und den Powerkönig® Ersatz Akku bei Landstrom Anschluss. 

enlightenedSo haben wir im Prinzip zwei 12 Volt Kreisläufe in unserem Mobil und können über einen Switch Schalter die Stromquelle bei Bedarf auswählen. 

Was die Zuladung im Wohnmobil betrifft sollte jeder selbst entscheiden und mal nachrechnen, ob so 2 Kreisläufe für ihn infrage kommen. Für uns war die GPS Tracking-Funktion des Powerkönigs® einfach entscheidend wichtig und wir wollten nicht darauf verzichten.

Als Backup an sich, reicht manchmal schon eine sehr leichte 80Ah Lithium Batterie im 2. Kreislauf natürlich aus.

Zuladung Wohnmobil - so zufrieden sind wir mit unserer Ausstattung

Alles in Allem sind wir mit der Auswahl aller Produkte sehr zufrieden.

Wir haben uns auch vorab wirklich sehr viel Zeit gelassen zu entscheiden und berechnet, was wir an Strom wirklich benötigen. Und wir haben natürlich das Gewichtsthema immer im Auge behalten.

Wir sind nun extrem autark und brauchen in den Monaten März bis Oktober definitiv nicht mehr über Landstrom versorgt werden.

Auf Knopfdruck 230 Volt, riesige Strommengen über die Solaranlage und Booster, durch die Umrüstung weg von Bleiakkus hin zu Lithium, haben dabei ordentlich Gewicht eingespart und haben insgesamt tolle alltagstaugliche Komponenten verbaut - was will man eigentlich mehr? 

Da wir bei gutem Wetter bis zu 2,7 Kwh Strom erzeugen und maximal 1 Kwh verbrauchen, bleibt noch reichlich Energie zum Nachladen für unseren Elektroroller übrig. 

Neuwagen-Kauf und Konfiguration durch den Verkäufer

Nein, ich möchte hier nicht "blamen" - es sind einfach Tatsachen. 

Beim Neuwagenkauf wird überwiegend und in erster Linie im Sinne deines Händlers konfiguriert. (Ausnahmen gibt es Gott sei Dank - wir haben einige faire Händler in unserem B2B Portfolio - frag mich einfach)

Das bedeutet diese Art Neuwagen zu konfigurieren und zu verkaufen für dich als Kunden

Händler verkaufen (besonders gern auf Messen) super gerne Pakete.

Diese Pakete sind in der Regel:

  • nicht auf deine Reisebedürfnisse abgestimmt
  • werden unabhängig von deiner Zuladungsmöglichkeit verkauft - an Gewicht wird hier oft nicht gedacht
  • oftmals leider unter-dimensioniert oder überteuert 
  • dafür aber meist ein TOP-Gewinnbringer für den Händler

Standard Angebot bei Neuwagen-Auslieferung - Marken-übergreifend:

  • 80 Ah Bleibatterie (wenn du auf Lithium umschwenkst wird dir wahrscheinlich eine völlig überteuerte LiFePO4 80 oder 100 Ah angeboten)
  • 100 WP Solar
  • kleinster Wechselrichter (ohne NVS, etc) - wenn überhaupt
  • kein Ladebooster

Ehrlicherweise wirst du damit nur im Sommer ansatzweise autark sein, oder du bist so drauf, dass du jeden 2. Tag weiterfährst.

Ein schöner Besuch auf einem französischen Stellplatz mit nur einer Stromsäule im Frühjahr (wenn du ein paar Tage bleiben möchtest) wird dann schon zu einem Problem.

enlightenedTipp: informiere dich, von welchem Hersteller dir Akku, Solarpaneele und Wechselrichter eingebaut werden sollen und vergleiche mal die Preise im Netz. Dann siehst du sehr schnell, ob du zu viel bezahlst oder einen fairen Preis bekommst.

Du möchtest ebenfalls auf- oder umrüsten und behältst dabei die Zuladung deines Wohnmobils im Blick: lass uns mal berechnen, wie auch du gewichtsneutral umrüsten kannst

1. Tausch | Bleiakku gegen LiFePO4

  • du tauschst deine alten 3 x 95 Ah Bleiakkus komplett gegen Lithium
  • eingespartes Gewicht 63,5 Kg 

2. Autarkiepaket mit satter Leistung bei wenig Gewicht

In der folgenden Konfiguration bekommst du ein tolles Autarkiepaket mit satter Leistung.

▶ Du hast in unserem Beispiel gesehen - LiFePO4 & Solar:

  • 100 Ah entnehmbare Energie aus deinen alten Bleiakkus (2x95Ah Blei)
  • durch den Ersatz auf LiFePO4 bekommst du jetzt die doppelte entnehmbare Energiemenge mit 200 Ah Lithium
  • mit beiden Solar- Schindelmodulen wirst du innerhalb eines guten sonnigen Tages bis zu 210 Ah Ladeleistung erhalten (Das sind meine Erträge aus Mai 2023 mit diesen 2 Modulen in Deutschland erreicht).
  • diese Solarleistung reicht aus, um deinen Lithium Akku komplett nachzufüllen

▶ Thema Starterbatterie

Durch die Umrüstung auf eine Lithium Starterbatterie bekommst du ein extrem langlebiges Produkt, welches mit einer satten Starterleistung brilliert und ultraleicht ist. 

Wechselrichter - wirklich ein MUSS!

Der Wechselrichter bietet dir einen Dauerstrom von insgesamt kräftigen 3000 Watt – genug für alle Haushaltsgeräte wie Staubsauger, Induktion Kochplatte, Föhn etc. Natürlich kann man hier abspecken auf 2000 Watt oder noch geringer. Es kommt darauf an, welche Geräte man letztendlich wirklich damit betreiben möchte.

▶ Das Ladegerät für schnelles Nachladen von Landstrom

Das Ladegerät passt technisch gut zur Größe des Akkus und lässt sich in der Ladeleistung runterdimmen, falls deine Campingplatz Versorgung zu schwach ausgelegt ist. 

enlightenedAllein durch den Akku-Tausch sparst du jetzt 63,5 Kg. Jetzt konfigurierst du noch Solar mir den superleichten Modulen und dem Laderegler deiner Wahl und schaust mal, wieviel Kg du noch "frei" hast. Dann findet sich sicher noch ein passender Wechselrichter und ein professionelles Ladegerät sollte gewichtsmäßig auch noch passen.

Lass dich mal beraten

Du möchtest aufrüsten oder hast

Fragen zu unseren Produkten?

So gibt´s Unterstützung:

✔️ WhatsApp 

✔️ e-Mail

✔️ Telefon

Hier ist Carsten persönlich für dich erreichbar:

📞  0173 903 66 55  & per WhatsApp

 📩  Kontaktformular

Zuladung Wohnmobil - die Summe der Komponenten macht´s

Unsere Ausrüstung gewichtsmäßig berechnet:

enlightened Gesamtgewicht dieser Komponenten: 56,5 Kilogramm zuzüglich Befestigungsmaterialien, Kabeln und abzüglich des original Ladegerätes deines Herstellers. 

▶ Bei diesem Rechenbeispiel hast du 200 Ah Lithium mit dazu passenden Komponenten für ordentliche Autarkie. Die Gewichtsersparnis trotz Ausrüstung mit einer leistungsfähigen Solaranlage samt Wechselrichter und Peripheriegeräten ist immens und für dich komplett gewichtsneutral

▶ Jetzt kannst du sicherlich von März bis Oktober in Deutschland auf einen festen Stromanschluss verzichten. So schlägst du den teuren Preisen für Strom auf Campingplätzen ein Schnippchen und bist auch die meiste Zeit des Jahres autark unterwegs! 

Das musst du wirklich beim Umrüsten beachten

Wenn dein Camper einmal werksseitig konfiguriert ist, kannst du sicherlich noch aufrüsten. Allerdings bist du dann weitestgehend an die Produkte gebunden, die bereits verbaut sind.

Du kannst also nicht:

  • ein Light-Solarmodul mit einem starren Modul koppeln (wenn du das machen möchtest, musst du einen 2. Solar-Laderegler für das neue Modul verbauen)
  • eine Lithium Batterie zu einer BleiGel oder AGM Batterie dazuschalten (auch wenn Komponenten dafür angeboten werden, ist es nicht empfehlenswert) 

Und wenn du mit LiFePO4 weiter aufrüsten möchtest musst du:

  • den gleichen Lithium Akku dazuschalten
    • gleiche Kapazität
    • gleicher Hersteller
    • ungefähr gleiches Alter der Zellen

Vorteile von Lithium Eisenphosphat Akkus

   ✔️ 70% weniger Gewicht

   ✔️ extreme Langlebigkeit (bis 10.000 Zyklen)

   ✔️ nicht brennbar

   ✔️schnelle Aufladung

   ✔️ Bluetooth Überwachung für Ladezustand am Smartphone

Nimm gerne Kontakt auf & lass dich beraten

Carsten ist hier persönlich für dich erreichbar:

📞  0173 903 66 55  & per WhatsApp

 📩  Kontaktformular

Carsten Garitz | womoshopping
Womo Shopping Ratgeber

Gewichtsneutrale Autarkie-Ausrüstung für Reisemobile der 3,5 Tonnen-Klasse - so sind wir autark


25.08.2023
Carsten Garitz | womoshopping

Markenware versus Billig Akku  woran du Qualitätsware erkennst.


07.03.2023
Carsten Garitz | womoshopping

Optimale technische Ausrüstung, Gewicht, Fahrstil & clever packen ✔️


04.02.2023
Carsten Garitz | womoshopping

❄️ Alles was du zum Winterbetrieb deiner Batterie wissen musst ❄️


21.01.2023
Carsten Garitz | womoshopping
Anmelden für registrierte Kunden
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!