Preisvergleich Lithium gegen Bleiakku

Preisvergleich Lithium gegen Bleiakku | Warum LiFePo4 Akkus preiswerter sind als Bleibatterien und weitere Vorteile dieser Technologie

Wenn du ein Produkt kaufst möchtest du natürlich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Fragst du dich,  wie du dich entscheiden sollst? Lieber einen Lithium Eisenphosphat Akku kaufen oder doch die (veraltete aber bekannt) Bleitechnologie? 

Immer wieder werde ich auf die Preisunterschiede angesprochen und möchte deshalb heute mal eine Vergleichsrechnung aufzeigen. Hier kommt er also, mein Preisvergleich zwischen Lithium & Bleigel Batterie.

Vorteile von Lithium Batterien gegenüber Bleigel

Die Vorteile von LiFePo4 Akkus sind gegenüber der Bleitechnologie sehr vielfältig, da sie durch ein intelligentes BMS (Batteriemanagement) gesteuert werden und dadurch sicher sind vor Tiefentladung, Unterspannung und Überspannung.  

Du kannst LiFePo4 Akkus auch mit Bluetooth Überwachung bekommen und siehst alle relevanten Daten direkt auf deiner App im Smartphone. So bist du vor Überraschungen abgesichert, denn du siehst die verfügbare Strommenge deines Akkus in Echtzeit. 

Lithium Akkus brauchen keine besondere Pflege, sind wartungsfrei, können nicht austrocknen, sind eigensicher und gasen keine schädliche Dämpfe aus, die in dein Fahrzeug gelangen können. Die Selbstentladung ist gering und somit sind sie auch extrem lange lagerfähig

Okay, das waren erst einmal einige Vorteile gegenüber der Bleitechnologie. 

Preis-Leistung und Haltbarkeit von Lithium Batterien

Preisvergleich Lithium gegen Bleiakku: Jetzt schauen wir uns mal das Preis Leistungsverhältnis in Bezug auf die Haltbarkeit und Anschaffungspreise der Akkus an. Um LiFePo4 Akkus mit anderen Batterien vergleichen zu können müssen wir uns erst einmal mit der Kapazität befassen, da wir ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen wollen. 

LiFePo4 Akkus haben eine zu fast 100 Prozent zur Verfügung stehende Kapazität, Bleiakkus sollten nicht mehr als zu 50 Prozent entleert werden, also rechnen wir hier mit der doppelten Kapazität. Die Kapazität wird immer in Ah also Amperestunden angegeben. 

  • Ein 100 Ah Akku LiFePo4 gibt dir etwa 100 Amperestunden entnehmbare Speicherfähigkeit. 
  • Eine 200 Ah Bleibatterie stellt dir ebenfalls etwa 100 Ah nutzbare Kapazität zur Verfügung. 

Ich habe sehr lange recherchiert um an alle Daten für die Berechnungen zu bekommen. Die Batterien, die ich für den Vergleich herangezogen habe sind zufällig ausgewählt nach dem Vorhandensein von Datenblättern mit den entsprechenden Leistungskurven. Wenn du das selber mal recherchierst dann siehst du unterschiedlichste Produkte zu unterschiedlichen Preisen und Leistungsfähigkeiten.

Also gehen wir bei der untenstehenden Berechnung mal von einem realitätsnahen und durchschnittlichen Preis/ Leistungsverhältnis aus. 

Preisvergleich Lithium gegen Bleiakku | Berechnung pro Zyklus

  • 100 Ah LiFePo4 Batterie ECTIVE kostet derzeit (Stand Januar 2022) etwa 917,- Euro mit 4000 Zyklen bei 80% Entladung, Gewicht 11.5 Kg
  • 200 Ah Bleigel Akku (durchschnittlicher Preis Internet) etwa 320,- Euro mit 550 Zyklen bei 80% Entladung, Gewicht: 68 Kg
  • 200 Ah Blei Nass Akku (durchschnittlicher Preis Internet) etwa 240 Euro mit 280 Zyklen bei 80% Entladetiefe, 47Kg
  • 200 Ah AGM Akku (durchschnittlicher Preis Internet) etwa 300 Euro mit 400 Zyklen bei 80 % Entladetiefe, Gewicht 57 Kg

Um das Ganze jetzt mal transparenter zu machen und mehr Überblick zu bekommen, teilen wir mal die Preise der Produkte durch die Zyklenzahl und ermitteln darüber den Preis pro Zyklus der jeweiligen Technologie. 

  • LiFePo4 0,23 Euro je Zyklus  
  • Blei Gel 0,58 Euro je Zyklus 
  • Blei Nass 0,86 Euro je Zyklus 
  • AGM 0,75 Euro je Zyklus 

Das Beispiel rechnen wir jetzt noch einmal mit den gleichen Produkten mit einer realistischen Entladetiefe von 30 Prozent, um einen weiteren Vergleich zu bekommen.

  • 100 Ah LiFePo4 Batterie ECTIVE kostet derzeit (Stand Januar 2022) etwa 917,- Euro mit 15.000 Zyklen bei 30% Entladung
  • 200 Ah Bleigel Akku (durchschnittlicher Preis Internet) etwa 320,- Euro mit 1000 Zyklen bei 30% Entladung, Gewicht 60 Kg
  • 200 Ah Blei Nass Akku (durchschnittlicher Preis Internet) etwa 240 Euro mit 700 Zyklen bei 30% Entladetiefe, Gewicht 47 Kg
  • 200 Ah AGM Akku (durchschnittlicher Preis Internet) etwa 300 Euro mit 1800 Zyklen bei 30 % Entladetiefe, 57 Kg

Somit ergeben sich die folgenden Preislagen:

  • LiFePo4 0,06 Euro je Zyklus 
  • Blei Gel 0,32 Euro je Zyklus 
  • Blei Nass 0,34 Euro je Zyklus 
  • AGM 0,17 Euro je Zyklus 

Wir sehen schon, dass Lithium deutlich besser abschneidet als die Konkurrenz und dauerhaft günstiger ist. 

Wohnmobil-Akku-Kosten am Beispiel Sommercamping

Bei durchschnittlicher Entladetiefe beim Sommercamping in Höhe von 30 Prozent schneidet auch hier der Lithium Akku besonders gut ab. Was wir jedoch noch zusätzlich beachten müssen ist, dass bei den Lithium Eisenphosphat Batterien "ein Zyklus" die Nutzung der kompletten Kapazität gemeint ist und bei meinen oben genannten Bleigel Batterien der Zyklus angegeben wird für die tatsächlich entnommene Entladung

So bedeuten 30 Prozent Entladung und danach Volladung bei Bleiakkus einen Zyklus und bei den mir bekannten Lithium Batterien wird das anders berechnet:

  • 3,3-mal zu 30 Prozent Entladung und wieder voll aufgeladen bedeutet hier ein "vollständiger Zyklus" 

So müssen wir in der Berechnung die 6 Cent folglich durch 3,3 teilen und somit kostet der LiFePo4 Akku pro Zyklus nicht einmal 2 Cent! Also mehr als eine Kilowattstunde gespeicherte Energie für unter 2 Cent. 

Du wirst natürlich im Internet billigere und teurere Bleiakkus der obigen Beispiele finden, aber Lithium wird auf die Zyklenzahl gesehen immer der günstigere Akku sein. 

Zerstörung der Blei-Gel Akkus durch Tiefenentladung - auch dies ist ein Aspekt, der bei der Rentabilität der Batterien berücksichtigt werden sollte

Wenn wir uns jetzt noch anschauen, dass viele Camper ihre Bleiakkus schrotten durch eine versehentliche Tiefentladung und innerhalb kürzester Zeit wieder einen neuen Akku brauchen........nun ja.   

Wir haben oben ja den Preis pro Zyklus berechnet und gesehen, dass die Bleiakku Technologie da sehr hinterher hinkt, aber ich möchte dir auch noch ein paar andere Dinge zu den Technologien aufzeigen. 

Ein Bleiakku muss gepflegt werden, damit er die angegebenen Zyklen überhaupt erreicht. 

Wenn ein solcher Batterietyp zu 50 Prozent entladen wird, so sollte er dann gleich wieder zu 100 Prozent aufgeladen werden. Jetzt gibt es da ein kleines Problem: Der Lade Vorgang ist sehr zeitintensiv. Ladegeräte für Bleiakkus haben spezielle Ladekennlinien, damit der Akku optimal geladen wird. Das bedeutet, dass Anfangs die Energie gut aufgenommen wird und sich dann der Lade Vorgang extrem verlangsamt bis zu dem vollständigen Erreichen der Gesamtkapazität.

Dieser Ladevorgang kann mehr als 12 Stunden dauern und ist im täglichen Gebrauch beim Campen nicht so ohne weiteres zu bewerkstelligen, weil man ja beim Campen immer wieder Energie benötigt, die dem Akku entnommen wird. Außerdem kommt es bei Bleibatterien auch immer wieder zur Sulphatablagerungen an den Polen, die diese Akkus weiter in ihrer Leistung einschränken. Ein Lithium Akku hat nicht nur den Vorteil, dass du ihn jederzeit so beladen und entladen kannst wie du es willst, sondern auch dass er die Ladeströme (auch in großer Menge) sofort aufnimmt. Das wird dir besonders dann auffallen, wenn du in deinem Camper eine Solar Anlage benutzt. Ein Bleiakku kann während der Beladung auch aus der Solaranlage nicht permanent den gelieferten Strom aufnehmen, wie ich ja weiter oben schon aufgezeigt habe. Der Ladevorgang wird verlangsamt und ein Teil der möglichen Energieausbeute kann gar nicht in den Akku aufgenommen werden, weil die Lade Kennlinie das nicht zulässt.

Ein LiFePo4 nimmt deutlich mehr Energie auf und nutzt fast bis zur vollständigen Ladung den kompletten Strom aus deinen Modulen. Diesen Vorteil wirst du besonders dann spüren, wenn du mehr Energie benötigst als üblich, nämlich in der dunkleren Jahreszeit wenn du dich mehr drinnen aufhältst und die Heizung betrieben wird.

Gewichtsersparnis LiFePO4 Akku

Wenn wir nun betrachten wieviel Gewicht du durch den Umbau auf LiFePo4 einsparen kannst, stellt man sich die Frage, warum überhaupt noch Bleiakkus von den Herstellern von Wohnmobilen angeboten und eingebaut werden. 

Wenn du dir mal anschaust, wieviel ein Bleiakku wiegt und wieviel Platz er in deinem Fahrzeug benötigt, wirst du schnell feststellen, dass schon bei einem 100 Ah Lithium Akku die Gewichtseinsparung zu einer Bleigel Batterie bei bis zu 50 Kilogramm liegt.  Das ist im Grunde ja das Gewicht von 2 E-Bikes, was du bei der Umrüstung locker einsparst.

Gerade bei Fahrzeugen in der Klasse bis 3,5 t Gesamtgewicht geht es ja um jedes Kilo Gewicht der Ausstattung und viele Wohnmobile sind bei der Auslieferung schon bedenklich an der Grenze was die mögliche Zuladung betrifft. 

Wenn du jetzt zum Beispiel mehr Strom speichern willst und dafür größere Batterien benötigst, weil du beispielsweise auf deiner Winterreise die schönsten Plätze in der Natur ohne Stromversorgung anpeilst, dann wird es kritisch. Ohne LiFePo4 oder einen Stromgenerator wird das dann schon fast unmöglich frei und autark zu campen. Ich würde fast sagen, nur mit LifePO4 Technologie kannst du dann eventuell benötigte zusätzliche Gasreserven und deine Elektro-Fahrräder mitnehmen. 

Warum wir nur Lithium Batterien anbieten & unsere Erfahrungen

Das alles ist für uns auch der Grund, warum wir hier im Shop keine Bleiabatterie anbieten. Wir fahren seit mehr als 15 Jahren mit unserem Wohnmobil, viele tausend Kilometer im Jahr und unser Bordnetz wird ausschließlich über Lithium Eisenphosphat Batterien gespeist.  

Besonders schätzen wir dabei die Bluetooth Verbindung zu unseren Smartphones. Wir können unseren Energieverbrauch jederzeit den Umständen anpassen. Wenn wir beispielsweise im Winter unterwegs sind und keine Solarerträge haben, wissen wir zu jeder Zeit, wie der Zustand der Akkus gerade ist und können sehen wie lange wir noch freistehen können. Während der Fahrt sehen wir, wie stark die Batterie über die Lichtmaschine geladen wird und was der Lade Booster leistet. 

Im Übrigen gibt es noch einen weiteren Vorteil bei Lithium Akkus, das ist das Spannungsverhalten. Im Betrieb einer Bleibatterie nimmt mit zunehmender Entleerung die Spannung ab und das hat früher (ohne Lithium) bei uns dazu geführt, dass die verbaute Gasheizung dann Probleme bereitete. 

Wenn du in den Facebook Gruppen mal liest, dass Störungen an der Heizung auftreten, weil die Kabel von der Batterie zur Heizung zu dünn sind und den Spannungsabfall dadurch noch vergrößern, dann handelt es sich genau um dieses Problem. Bei Lithium Batterien bleibt die Spannung fast bis zur vollständigen Entladung auf dem gleichen Niveau, bevor sie dann insgesamt abnimmt. 

Hier sind nochmal die Eigenschaften von LiFePo4 im Überblick 

  • Geringes Gewicht, Einsparung bis etwa 70 Prozent gegenüber Bleiakkus 
  • Kleine Abmessung des Gehäuses für Nischen im Fahrzeug oder in den Sitzkonsolen 
  • Stabile Spannung fast bis zum Schluss 
  • Eigensicher, gelten als nicht Brennbar 
  • Nicht explosiv 
  • Können nicht austrocknen 
  • Geringste Selbstentladung bei Nichtgebrauch 
  • Keine Ausgasungen 
  • Keine Wartung 
  • Extreme Haltbarkeit 
  • Überspannungsschutz 
  • Unterspannungsschutz 
  • Tiefentladung wird durch BMS verhindert 
  • Bluetooth Anbindung möglich 
  • Lange Garantiezeiten von bis zu 5 Jahren 
  • Geringste Kosten je Zyklus 

Melde dich gerne bei mir wenn du Fragen zu unseren Produkten hast & immer gute Fahrt!

Alles Gute, Carsten

Carsten Garitz | womoshopping
Womo Shopping Ratgeber / Kommentare 0

Lithium Batterien & Wintercamping: erfahre hier die beste Konfiguration für deinen Camper.


12.06.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Hol dir unsere 7 Tipps um den perfekten Lade-Booster für deinen Van zu finden.


29.04.2022
Carsten Garitz | womoshopping

(Rechen) Beispiele für den  Stromverbrauch in Wohnmobilen und Vans  für 100 Ah LiPOs.


21.04.2022
Carsten Garitz | womoshopping

10 wichtige Tipps für den richtigen Kauf deines Camping Kabels.


10.02.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Wir haben anhand der Zyklenzahl bereichnet! Welcher Akku ist mit Sicht auf die Lebensdauer günstiger?


13.01.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Wie du deine neue LiFePO4 Batterie pflegst, optimal lädst & die Leistungsfähigkeit im Winter sicherstellst.


01.01.2022
Carsten Garitz | womoshopping

Wie du deine LiPo Akku Box auch Zuhause gut nutzen kannst.


20.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

Stromautark zu sein ist das Top Thema 2022 beim Camping


09.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

Vertraue denen, die auch selbst Camper sind.    


01.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

7 Profi Tipps zum Umrüsten deines Wohnmobils auf Lithium.


01.12.2021
Carsten Garitz | womoshopping

Schritt-fürSchritt Anleitung - Planung deiner Solaranlage für dein Wohnmobil.


28.11.2021
Carsten Garitz | womoshopping
Passwort vergessen